Neuigkeiten

Altes Vereinshaus Lauterach

Nach vielen Jahren der Diskussionen, der Planungen und Überlegungen konnte die Marktgemeinde Lauterach das Vereinshaus erwerben und generalsanieren. Das Vereinshaus ist wieder bereit, das zu sein, wofür es einst gebaut wurde: ein gesellschaftlicher Treffpunkt, eine Adresse für ansprechende Kultur, ein Ort in dem Menschen zusammen kommen. Für Lauterach und für die ganze Region ist ein wertvoller, neuer Ort der Begegnung entstanden.

Das denkmalgeschützte Gebäude brachte bei der baulichen Umsetzung spezielle Anforderungen an die Luftleitungsführung im Gebäude sowie im Außenbereich bei den sichtbaren Ansaug- und Ausblaselementen mit sich. Die Materialauswahl erfolgte nach ÖkoBauKriterien, welche die Erreichung der Klimaziele unterstützen und gleichzeitig für Wohlbefinden und gesundes Wohnen garantieren. Hinsichtlich der wirtschaftlich schwierigen Lage durch die Corona-Pandemie wurden bei diesem Projekt ausschließlich einheimische Hersteller und Lieferanten ausgewählt.

Die  Lüftungsanlage für Saal, Foyer und die Sozialräume bewegt ein Luftvolumen von ca. 6.000 m³/h. Die Zentrale der Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, sowie Heiz- und Kühlregister wurden in Ortsmontage im Dachgeschoss errichtet. Eine CO2-gesteuerte Saal-Lüftung mit elektromotorisch verstellbaren Drallauslässen für die Anpassung der Luftstrahlführung im Heiz- oder Kühlbetrieb überwacht ständig den optimalen Sauerstoffgehalt in der Raumluft. Durch den Einsatz zahlreicher Schalldämpfer und niedriger Luftgeschwindigkeiten kann die Anlage nahezu geräuschlos und auch bei voller Luftmenge sehr energiesparend betrieben werden. Die Steuerung der gesamten Anlage erfolgt über eine intelligente Lüftungsregelung, welche eine nutzungsabhängige Einstellung über die Vorauswahl unterschiedlicher Betriebsszenarien anbietet. So kann die Anlage jederzeit ganz bequem und optimal an die vorherrschenden Anforderungen angepasst werden.