Unternehmen

Schelling Anlagenbau GmbH, Schwarzach

Erneuerung der Technikzentrale – mehr Wirtschaftlichkeit und mehr Komfort für das Betriebsgebäude.

Das Ziel:

  • Größtenteils Verzicht auf fossile Brennstoffe mit einem Niedertemperatursystem durch den Einsatz von Luftwärmepumpen
  • Erneuerung der Druckluft-Kompressoren 
  • Wärmerückgewinnung bei den Kompressoren 
  • Nutzung der Abwärme für Heizung und Warmwasser
  • Mehr Komfort durch Frischluftzufuhr in den Produktionshallen

Unsere Lösung:

  • Neues Heizsystem mit Gas-Brennwertkessel zur Spitzenlastabdeckung
  • Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung in den Produktionshallen
  • Nutzung der Abwärme der Druckluftkompressoren
  • Integrierter Kältetrockner bei den Kompressoren
  • Wärme- und Kälteerzeugung durch den Einsatz von mehreren Wärmepumpen
  • Die Anlage entspricht den Förderungskriterien der Kommunalkredit Public Consulting (KPC). Energieeffizienzsteigerungsmaßnahmen in Produktionsbetrieben werden von der KPC mit bis zu 30 % der Investitionskosten gefördert
  • Speicherung der Abwärme im Heizungspuffer, der auch für die Luftwärmepumpe verwendet wird

Die Daten:

  • Heizlast wird um die Hälfte reduziert
  • Kompressorentausch amortisiert sich innerhalb von 9,08 Jahren – danach 64 % Betriebskostenersparnis bei den Kompressoren
  • Heizungsanlage amortisiert sich innerhalb von 5,34 Jahren – danach 79 % Betriebskostenersparnis für das Heizen
  • CO2-Einsparung durch den Kompressorentausch von 36 Tonnen/Jahr
  • CO2-Einsparung durch die neue Heizung von 892 Tonnen/Jahr
  • CO2-Gesamteinsparung von 928 Tonnen/Jahr

Ihr ansprechpartner

Gerfried Kreuzberger

Gerfried Kreuzberger

Leitung Projektabwicklung

E-Mail: g.kreuzberger@intemann.at Tel.: +43 (0)5574 85444-27 vCard

Ihr ansprechpartner

Roland Schuster

Roland Schuster

Geschäftsführer & Leitung Verkauf

E-Mail: r.schuster@intemann.at Tel.: +43 (0)5574 85444-62 vCard


Druckhaltesystem
Heizungsverteilung
Schelling Anlagenbau GmbH, Schwarzach
Schelling Anlagenbau GmbH, Schwarzach