Unternehmen

Engie Refrigeration GmbH, Lindau

Hackschnitzelanlage und Sanierung – Verwertung der Holzreste, die vor Ort anfallen.

Das Ziel:

  • Thermische Energieerzeugung für das neue Verwaltungs- und Produktionsgebäude mittels hauseigener Wärmepumpen
  • Heizen und Kühlen über Wärmepumpen
  • Die Anlage läuft vollkommen außentemperaturunabhängig 
  • Bau der Sanitäranlage für das vierstöckige Gebäude

Unsere Lösung:

  • 2 Sole/Wasser-Wärmepumpen für 2 unabhängige Heizkreise
  • Beheizung durch den Einsatz eines Niedertemperatursystems
  • Geothermische Nutzung für den gesamten Heizbedarf sowie für die Kühlung der Büroräume
  • Das Erdgeschoss wird über eine Industriefußbodenheizung beheizt
  • Die Temperatur in den Büros wird über Deckenheiz- und Kühlflächen geregelt
  • Für die Wärmepumpenanlage werden Pufferspeicher errichtet
  • Die Verteileranlage versorgt beide Heizkreise mittels differenzdruckgesteuerten Pumpen
  • Der Free-cooling-Betrieb im Sommer wird über einen separaten Plattenwärmetauscher mit Pumpengruppen ermöglicht
  • Die Dachentwässerung erfolgt über ein effizientes Geberit Pluvia System

Die Daten:

  • 2 drehzahlgeregelte Kaltwasser-Wärmepumpen mit je 167 kW
  • Heizkreis 1 für 1.240 m2
  • Heizkreis 2 für 2.895 m2
  • Verdampfer mit einem Volumenstrom von 40,6 m3/h
  • Verflüssiger mit einem Volumenstrom von 14,5 m3/h

Ihr ansprechpartner

Gerfried Kreuzberger

Gerfried Kreuzberger

Leitung Projektabwicklung

E-Mail: g.kreuzberger@intemann.at Tel.: +43 (0)5574 85444-27 vCard

Ihr ansprechpartner

Roland Schuster

Roland Schuster

Geschäftsführer & Leitung Verkauf

E-Mail: r.schuster@intemann.at Tel.: +43 (0)5574 85444-62 vCard


Lüftungszentrale Bürogebäude
Kälteverteilung
Wärme-, Kälteerzeugung
Wärme-, Kälteerzeugung