Unternehmen

Bio-Nahwärme, Lauterach

Zukunftssichere, umweltfreundliche Wärmeversorgung aus Holz für die Marktgemeinde Lauterach.

Das Ziel:

  • Nachhaltige Wärmeversorgung für die Marktgemeinde Lauterach
  • Energie aus Holz
  • Sicherung der regionalen Lebens- und Erwerbsgrundlage
  • Nutzung der industriellen Abwärme aus einem angrenzenden Industriebetrieb
  • Langfristige Sicherung des Prädikats „e5-Gemeinde“

Unsere Lösung:

  • 2.000 MWh überschüssige thermische Energie eines angrenzenden Industriebetriebs werden eingespeist. Dies deckt bis zu 20 % der zu erzeugenden Energiemenge
  • Hackschnitzelbefeuerter Biomassekessel mit einer Leistung von 2.600 kW 
  • Schubstangenförderung des Hackguts aus dem Brennstoffbunker
  • Hydraulische Querförderung zur Einbringung des Hackguts in den Kessel
  • Zur Ausfallssicherung und Abdeckung der Spitzenlast dient ein Gaskessel mit einer Leistung von 5.000?kW
  • Die Sommerlast wird durch zwei Brennwertkessel mit einer Leistung von je 270 kW erzeugt
  • Erdgasbetriebene Mikrogasturbine deckt den Großteil des Eigenstrombedarfs ab
  • Bei Niedriglast wird überschüssiger Strom in das öffentliche Netz eingespeist
  • Thermische Abwärme mit einer Leistung von 68 kW wird vollständig ins Nahwärmenetz eingespeist 
  • Nur zwei Monate Montagezeit der gesamten Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Pressluftinstallationen

Die Daten:

  • Biomassekessel mit Flachschubrostfeuerung: FSR 2600 Nennwärmeleistung 2.600 kW 
  • Economiser: Nennwärmeleistung 250 kW 
  • Ausfalls- und Spitzenlastkessel: Vitomax 100-LW Nennwärmeleistung 5.000kW 
  • Mikrogasturbine: Capstone C30 LP Thermische Leistung 65?kW, Elektrische Leistung 28 kW 
  • Sommerlastkessel: Hoval Ultragas D 600 Nennwärmeleistung zweimal 270kW 
  • Pufferspeicher: 30.000 Liter 
  • Hackschnitzeltrocknung: 18.000 m3/h beheizbar über Abwärme eines Industriebetriebs 
  • Gärgasabsaugung: 800 m3/h 
  • Mechanische Be- und Entlüftung sowie Klimatisierung der Schaltwarte 

Ihr ansprechpartner

Gerfried Kreuzberger

Gerfried Kreuzberger

Leitung Projektabwicklung

E-Mail: g.kreuzberger@intemann.at Tel.: +43 (0)5574 85444-27 vCard

Ihr ansprechpartner

Roland Schuster

Roland Schuster

Geschäftsführer & Leitung Verkauf

E-Mail: r.schuster@intemann.at Tel.: +43 (0)5574 85444-62 vCard


Biomasseheizwerk
Flammrohr
Biomassekessel
Heizwerk, Lauterach